ZEITLOSE WEISHEIT DES ZEN – INTERNATIONALE ZEN-KONFERENZ

8.-11. September 2022 – Lassalle-Haus
mit Abt Muho Nölke, Friederike Boissevain, Vanja Palmers, Paul Morgan-Somers und Doris Zölls

 

Link zum Flyer mit dem Konferenz-Programm
Link zum Zen-Puls (Ausgabe 10/2022) mit dem Konferenz-Bericht von Dieter Wartenweiler Roshi
Links zu den Vorträgen (Videos): Muho Nölke // Friederike Boissevain // Doris Zölls // Kathrin Stotz
 


Die eindrücklichen Vorträge, der intensive Austausch in den Workshops, die vielfältigen künstlerischen Beiträge und die Gastlichkeit des Lassalle-Hauses schenkten den 100 Gästen der Zen-Konferenz inspirierende Tage des Zen. Das Zusammensein in der Sangha und mit den Referierenden war erfüllt von einer warmherzigen Atmosphäre und einem offenen Geist. Verkörpertes Zen, authentische Zen-Persönlichkeiten - dies zu sehen, dies zu erleben: grosses Gassho, grosse Dankbarkeit! Bei den Gästen hat die Zusammenkunft einen tiefen und nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Es zeigte sich neu eine freie Möglichkeit des Zen-Gesprächs. "So viele Menschen, soviel Zen", sagte die Referentin Doris Zölls im Panel. "Zen ist ein Ausdruck der Persönlickheit, nicht eine Lehre" – in diesem Sinn haben die Gäste die Vielfalt als eine dem Zen gemässe Haltung bezeugt und gelebt. Niemand bekam etwas zu fassen, und genau dies "ist es".

Zur filmischen Veröffentlichung der Vorträge:
Da ein grosser Teil der Inspiration dieser Tagung dem realen Zusammensein und Austausch vor Ort entsprang im Sinne eines lebendigen Ereignisses, werden hier nur diejenigen Vorträge als Video publiziert, welche sich für das Medium Film eignen.

 


Abt Muho Roshi

Abt Muho Nölke war während vielen Jahren Leiter des japanischen Zen-Klosters Antaiji und lebt heute in Osaka. Ursprünglich als Japanologe ausgebildet, durchlief er in Japan eine sehr strenge Zen-Schulung und ist heute ein guter Kenner der verschiedenen japanischen Zen-Schulen. Bekannt wurde er im Westen auch durch den Film „Zen for Nothing“ sowie durch verschiedene Auftritte am Fernsehen. Er ist Autor diverser Zen-Bücher.
Vortrag von Abt Muho Nölke Roshi: Zen for nothing – Leben im Antaiji

Link zum Video


Friederike Boissevain Sensei

Friederike Boissevain ist Onkologie-Oberärztin in Kiel, klinische Ethikberaterin und Gründerin eines Sterbehospizes. Sie wurde 2022 zur Zen-Lehrerin ernannt. Ihr Engagement im Spital und insbesondere im Hospiz ist von tiefem Zen-Geist durchdrungen, wobei sie Sterben als spirituellen Vorgang versteht. Mit dem japanischen Künstler und Autor Kazuaki Tanahashi veröffentlichte sie ein viel beachtetes Buch über Ryokan, und allein hat sie weitere Bücher verfasst.
Vortrag von Friederike Boissevain Sensei: Lösche alle Spuren – Praxis inmitten existentiellen Leidens

Link zum Video
 


Vanja Palmers Roshi

Vanja Palmers ist Zen-Meister und Gründer des Meditationszentrums Felsentor auf der Rigi. Einer österreichischen Industriellen-Familie entstammend, entschied er sich in jungen Jahren gegen eine Wirtschaftskarriere und wandte sich schliesslich Zen zu. Mit seinem Lehrer Kobun, den er in Amerika kennenlernte, baute er in Österreich und der Schweiz verschiedene Zen-Zentren auf. Er ist ausserdem am Tierwohl engagiert und betreibt u.a. einen Gnadenhof.
Vortrag von Vanja Palmers Roshi: Die Lebewesen sind zahllos

Der Vortrag liess das Publikum Vanjas überaus grosse Liebe für alle Tiere und Menschen fühlen. Dabei waren die Schönheit und die Zerbrechlichkeit aller Lebewesen spürbar, auf die sich die Bodhisattva-Gelübde beziehen. Spontan ging Vanja mitten im Vortrag zum grossen Gong, der zum Leben erwachte und das 'grosse Geheimnis' im Klang – jenseits aller Worte – erlebbar machte.

 

Paul Morgan-Somers

Paul Morgan-Somers hat in der Jugend eine tiefe spirituelle Öffnung erfahren, die er in Gesprächen weitergibt. Um seine eigene Erfahrung zu verstehen war er viele Jahre in einem indischen Ashram. Er bezeichnet sich nicht als Lehrer und wendet sich gegen alle Interpretationen und die Verwendung von Begriffen wie Dualität oder Nondualität. Stets spricht er aus der momentanen Inspiration heraus und hinterlässt keine schriftlichen Dokumente.
Vortrag von Paul Morgan-Somers: The ocean – not two, not one
Der Vortrag Pauls lebte vom Innehalten, von der Stille, vom Nicht-Etwas. Diese Haltung ergab ein eindrückliches Zusammenspiel mit den Zuhörerinnen und Zuhörern, ihren Erwartungen, ihren Reaktionen, ihrem Überraschtsein. 'Kein Gedanke' stiess auf viele Gedanken, und was Paul mit dem Bild des Ozeans andeutete, wurde in seinen Handlungen, seinem Schweigen, seinen prägnanten und einfachen Sätzen unmittelbar spürbar.

 

Doris Zölls Roshi

Doris Zölls ist Zen-Meisterin der Zen-Linie Leere Wolke und war während fast zwei Jahrzehnten im spirituellen Leitungsteam des Benediktushofes, des grossen Zen-Zentrums bei Würzburg. Sie versteht Zen als tief verwirklichte Lebenshaltung auf Basis unmittelbarer Erkenntnis. Als Hilfe zum Verständnis verfasste sie zahlreiche Zen-Bücher, welche diesen Geist zum Ausdruck bringen, u.a. auch einen thematisch gefassten Kommentar zur Koan-Sammlung Mumonkan.
Vortrag von Doris Zölls Roshi: Koan – Die geschickten Mittel der Vorfahren

Link zum Video

Ikebana von Doris Zölls
 

Dieter Wartenweiler Roshi

Leitung Konferenz, zusammen mit Kathrin Stotz
Eröffnungsvortrag und Leitung der zwei Panels

 

Niklaus Brantschen Roshi

Begrüssung


 
Kathrin Stotz Sensei

Kunstforum – Fernöstliche Zen-Malerei und -Lyrik
Link zum Video



Panel mit den Referentinnen und Referenten


Akkordeon-Konzert mit Mario Strebel

Astor Piazzolla - Resurreccion del Angel
Johann Sebastian Bach - Toccata (mit Fuge) BWV 911
Toshio Hosokawa - Melodia


Vanja Palmers am grossen Gong